Neuenhagen 2026

„Wahl-Spezial“ der SRB-Zeitung vom 23.02.2018:

Neuenhagen im Jahr 2026: Wie würde sich der Ort nach acht Jahren Bürgermeister Ansgar Scharnke nach innen und außen präsentieren?

„Rund um Neuenhagen sind auch 2026 im Frühling blühende Rapsfelder und im Sommer ein Meer aus rotem Mohn zu bewundern. Die letzten Modderstraßen sind längst befestigt.

Die Neuenhagener Kinder können auf ihren nicht allzu langen Schulwegen die Hauptstraßen auf Zebrastreifen sicher und gefahrlos überqueren. Die weiterführende Schule wurde bereits 2023 feierlich von Bürgermeister Ansgar Scharnke und Landrätin Corinna Fritzsche-Schnick eröffnet.

Neue Seniorenzentren bedienen die Bedürfnisse der Neuenhagener Rentner und sogar Ex-Bürgermeister Jürgen Henze ist aus Usedom zurückgekehrt und genießt seinen wohlverdienten Ruhestand auf seiner Dachterrasse mit Blick über die großen und prächtigen Neuenhagener Alleebäume. Auf dem KWO-Gelände im S-Bahnbereich wird gemeinsam von den Gemeinden Neuenhagen und Hoppegarten ein modernes Hallenbad errichtet, welches Jung und Alt schon heute kaum erwarten können.“